Blog von Robert Koller Blog von Robert Koller

Kasachstan und Swisscom überwachen den verschlüsselten Internetverkehr.

Henning Steier schreibt in der NZZ vom 4. Dezember 2015: „Plant Kasachstan die totale Überwachung von Webnutzern?“ Für die Internetbenutzer in Kasachstan wurde im Januar ein neues Zertifikat eingeführt. Das Zertifikat ermöglicht das Mitlesen des verschlüsselten Internetverkehrs. Das erleichtert dem autokratischen Regime das Zensieren von Inhalten. Es soll Surfer „schützen“, wenn sie fremde...
Mehr über Kasachstan und Swisscom überwachen den verschlüsselten Internetverkehr. lesen »

Die Illusion „Chancengleichheit“ im Bildungswesen

Eine Situation oder Begebenheit ist nur dann eine Chance, wenn eine Person die Voraussetzungen mitbringt, diese auch zu nutzen. Ein Beispiel: Auch mit bestem körperlichen und mentalen Training (Ausbildung) haben nicht alle die Möglichkeit, Tennis Champion zu werden. Die meisten haben keine Chance, dieses Ziel auch mit grössten Anstrengungen zu erreichen; sie sind diesbezüglich...
Mehr über Die Illusion „Chancengleichheit“ im Bildungswesen lesen »

Pseudo-Informatikunterricht

In unseren Schulen wird „Informatik“ gelehrt. So zumindest drücken sich Bildungspolitiker aus. Was in unseren Schulen und im Lehrplan 21 aber als Informatikunterricht oder allenfalls Medienbildung daherkommt, ist das Lernen des Umgangs mit Softwaresystemen wie Word, Excel oder PowerPoint. Die Bedienung dieser Programme ist immer wieder veraltet und besteht hauptsächlich im Auswendiglernen von...
Mehr über Pseudo-Informatikunterricht lesen »

Lehrerkompetenz und systematische Leseförderung statt komplizierte Lernumgebungen

Manchmal muss man sich selbst an der Nase nehmen. Im Laufe meiner langjährigen Tätigkeit im Bildungswesen habe ich viele didaktische Überlegungen entwickelt und übernommen und „einfach“ deshalb für richtig gehalten, weil sie meinen Überlegungen und scheinbar meinen Erfahrungen entsprachen. Studien zeigen nun, dass ich teilweise richtig lag aber teilweise der Lernerfolg nicht mit meinem...
Mehr über Lehrerkompetenz und systematische Leseförderung statt komplizierte Lernumgebungen lesen »

OER statt Gärtchendenken

Immer noch - oder immer mehr - wird digitale Bildung praktisch ausschliesslich technologieorientiert verstanden und diskutiert. Erst wurden PC-Klassen gefordert, dann Laptopklassen, dann Tablet-Klassen und heute sind wir bei Smartphone-Klassen und BYOD-Versuchen. Getrieben werden diese Wünsche vom Gedanken, dass die Anschaffung von Technologie zu besserer Bildung führen würde. Doch die meisten...
Mehr über OER statt Gärtchendenken lesen »

Freie Software und Bildung

Software-Freiheit spielt im Bildungsbereich eine grundlegende Rolle. Bildungseinrichtungen aller Bereiche sollten Freie Software nutzen und lehren, weil es die einzige Software ist, die ihnen ihre massgeblichen Aufgaben ermöglicht zu erledigen: Menschliches Wissen zu vermitteln und Schülerinnen und Schüler darauf vorbereiten, gute Mitglieder ihrer Gesellschaft zu sein. Der Quellcode und die...
Mehr über Freie Software und Bildung lesen »

Android und Akkulaufzeit

Leider musste ich feststellen, dass die Android-Apps des Datenkraken Google auf meinem Mobiltelefon mit Abstand am meisten Energie verbrauchen. Auch das Ausschalten der automatischen Synchronisation der vielen Apps des Google-Kontos brachte nicht viel. Zudem wurden mit dem nächsten Update diese Einstellung jeweils wieder überschrieben. Offensichtlich hält Google nicht viel von meinen...
Mehr über Android und Akkulaufzeit lesen »

Tapit ist Rückschritt nicht Fortschritt

Swisscom lanciert am 1. Juli eine mobiles Bezahlsystem namens "Tapit". Dabei setzt sie auf Partnerschaft zwischen Mobilfunkanbietern sowie der Fananzwelt. Tapit soll das Portmonnaie der Zukunft werden. Das ist unglaublich! Wenn Geld von einer Person zur anderen verschoben werden soll, mischen nun nicht mehr nur Finanzinstitute mit, sondern auch noch die Telcos. Das ist Rückschritt,...
Mehr über Tapit ist Rückschritt nicht Fortschritt lesen »

Lehrplan 21

Setzt sich der Lehrplan 21 durch werden Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler zunehmend entmündigt und die Schule zur Produktionsstätte von Kompetenzen für eine alles dominierende Wirtschaft degradiert. Mit dem Lehrplan 21 wollten die Organe der nationalen bzw. deutschschweizerischen Bildungssteuerung eigentlich einen inhaltlichen Rahmen abstecken, in dem die...
Mehr über Lehrplan 21 lesen »

Individuelles Lernen

Der traditionelle Unterricht orientiert sich an einem (nicht existierenden) Durchschnittslernenden und schreitet im „Gleichschritt“ voran. Diese Didaktik, „Didaktik des Strassenbahnfahrplans“, differenziert wenig und wird damit dem einzelnen Lernenden, dessen Kompetenzen und Potenzial nicht gerecht. Es ist bei solchem Unterricht normal, dass bei der Hälfte der Lernenden Denkprozesse mittendrinn...
Mehr über Individuelles Lernen lesen »

Luzerner Bildungsdepartement bricht Office-365-Projekt ab

inside-it.ch schreibt am 20. August 2013: "Das Bildungsdepartement des Kantons Luzern hat einen Pilotversuch mit Office 365 von Microsoft an der Kantonsschule Alpenquai Luzern abgebrochen, wie es gerade mitgeteilt hat. Der Plan, Office 365 auch in anderen kantonalen Schulen einzusetzen, wird aufgegeben." Bereits im Jahr 2010 hat die Schweizerische Fachstelle für Informationstechnologienen im...
Mehr über Luzerner Bildungsdepartement bricht Office-365-Projekt ab lesen »
— 20 Elemente pro Seite
Zeige 11 Ergebnisse.